Badisaison 2020

Das Schwimmbad Roggwil durfte am Samstag, 6. Juni 2020 mit einigen Wochen Verspätung doch noch öffnen. Die vom Bund verordneten Schutzmassnahmen zur Eindämmung von Covid-19 haben die Saisoneröffnung verzögert. Gefordert war insbesondere die Zuständige Kommission für Sport, Kultur und Freizeit unter der Leitung von unserem SVP-Gemeinderat Benjamin Kurt. Seine Kommission musste sich durch die vielen Verordnungen kämpfen und teils sehr kurzfristige Entscheidungen treffen. Wir haben Benjamin Kurt zu einem kurzen Interview getroffen und mit ihm über die Badisaison während der Corona-Krise gesprochen.

-Benjamin Kurt, gibt es Beschränkungen und Vorschriften für die Badigäste in diesem Sommer?
Grössere Einschränkungen gib es für die Besucher/innen nicht. Wir dürfen zurzeit max. 80 Personen gleichzeitig ins Wasser lassen und es dürfen sich max. 400 Personen gleichzeitig in der Badi aufhalten. Aus diesem Grund müssen wir die Anzahl Personen am Haupteingang und beim Zugang zum Wasser genau zählen. Natürlich gelten auch die bekannten Hygienevorschriften und das Abstandhalten. Unser Badmeister Hugo Bossert und sein Team sind besorgt, dass der Aufenthalt für die Gäste so angenehm wie möglich wird.

-Werden diese Schutzmassnahmen bis zum Ende der Saison bestehen bleiben?
Wir haben vom Bund derzeit keine genauen Informationen wie lange die Schutzmassnahmen noch andauern. Aus diesem Grund werden wir Änderungen möglicherweise sehr kurzfristig vornehmen müssen.

-Was war die grösste Schwierigkeit im Vorfeld um die Badisaison doch noch eröffnen zu können?
Die Zeit war aus meiner Sicht das grösste Problem. Wir mussten alle sehr flexibel und spontan arbeiten und Entscheidungen treffen. Für Hugo Bossert und sein Team war es eine ungewisse Vorbereitungszeit, da man bis kurz vor dem 6. Juni keine verlässlichen Angaben über mögliche Lockerungen hatte. Unserem Badi-Team möchte ich deshalb ein grosses Dankeschön für die geleistete Arbeit aussprechen.

-Welche Auswirkungen wird die verkürzte Saison haben?
Unser Schwimmbad musste wegen dem Coronavirus rund einen Monat geschlossen bleiben. Diese verkürzte Saison wird sich natürlich auch in der Buchhaltung bemerkbar machen. Trotzdem wollten wir die Badi öffnen, damit die Roggwilerinnen und Roggwiler ihre Ferien hier verbringen können. Ich denke gerade in schwierigen Zeiten wie jetzt ist es wichtig, dass unsere Gemeinde attraktive Freizeitangebote wie die Badi anbietet.

Comments are closed.