Fische und Politik

Die diesjährige Hauptversammlung startete mit einem sehr interessanten Vorprogramm. Zahlreiche Mitglieder versammelten sich am Donnerstag, 22. Februar 2018 bei Markus Bösiger. Der Grossratskandidat führte uns durch seine grosse und einzigartige Fischzucht am Meisenweg. Viele haben die eindrückliche Unterwasserwelt mit den grossen Fischen zum ersten Mal gesehen und waren fast sprachlos. Markus Bösiger gab uns einen spannenden Einblick in sein aufwändiges Hobby. Im Anschluss genossen wir im grossen Aquarium ein Apéro und bestaunten die vielen kleinen und grossen Fische. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei Markus und Marielle für die liebevolle Gastfreundschaft bedanken.

Die eigentliche Hauptversammlung der SVP Roggwil fand im Anschluss im Restaurant Pintli statt. Dieses öffnete trotz Betriebsferien extra für die SVP – vielen Dank! Das Sääli war bis auf den letzten Platz besetzt und die Platzverhältnisse entsprechend eng. Der gesamte Vorstand der SVP Roggwil wurde an der Hauptversammlung einstimmig wiedergewählt. Unsere Co-Präsidentin Karin Fankhauser führte durch den Abend und gab einen Ausblick auf das bevorstehende Politjahr. Höhepunkt in unserem Dorf sind in diesem Jahr natürlich die Gemeindewahlen im Herbst. Der Vorstand befindet sich derzeit in den intensiven Vorbereitungen, damit bürgerliche Werte wieder mehrheitsfähig sind in unserer Dorfpolitik. Auch unsere beiden beliebten Anlässe, der Grillanlass im Wald und das Treberwurstessen, finden wieder statt. Der Grillanlass findet am Freitag, 8. Juni 2018 im Bowald statt. Als Gastreferent dürfen wir in diesem Jahr den Berner SVP-Nationalrat Erich Hess begrüssen. Für das Treberwurstessen ist am Freitag, 18. Janaur 2019 in Twann reserviert. Im Anschluss an die HV wurde ein kleiner Imbiss serviert.

Treberwurstessen

Das traditionelle Treberwurstessen der SVP Roggwil fand am Freitag, 26. Januar 2018 statt. Rund 40 Personen reisten im bequemen Gerber-Car nach Twann ins Seeland. In der gemütlichen Weinstube von Theo und Florida Tschanz genossen unsere Mitglieder und Sympathisanten die feinen Spezialitäten. Der köstliche Bielerseewein, die gute Stimmung und die feinen Treberwürste machten den diesjährigen Ausflug nach Twann zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein herzliches Dankeschön möchten wir an dieser Stelle an Urs Gerber aussprechen! Die Firma Gerber Reisen offerierte der SVP Roggwil die komfortable und sichere Carfahrt nach Twann und zurück. Vielen Dank!

Grossratswahlen 2018


Markus Bösiger in den Grossen Rat!
Am Sonntag, 25. März 2018 finden im Kanton Bern die Gesamterneuerungswahlen für den Grossen Rat und den Regierungsrat statt. Aus unserem Dorf steht Markus Bösiger als Grossratskandidat zur Wahl. Die SVP Roggwil freut sich sehr, dass sich der erfolgreiche und bekannte Unternehmer für uns Oberaargauerinnen und Oberaargauer in Bern einsetzen will. Wieso möchte eigentlich Markus Bösiger in den Grossen Rat? ‚,Als Unternehmer in verschiedenen Branchen habe ich in den letzten Jahren hautnah miterlebt, wie der Verwaltungswahnsinn und die Bürokratie ein beängstigtes Ausmass angenommen haben. Wenn ich es selber nicht erlebt hätte, würde ich es nicht glauben. Es ist gefährlich, wenn die grossen immer grösser werden und die kleinen immer weniger”, beschreibt der Unternehmer seine Motivation, in die kantonale Politik einzusteigen.
An der Hauptversammlung der SVP Roggwil haben sie die Möglichkeit, den Grossratskandidat näher kennenzulernen. Als Vorprogramm der HV besuchen wir die Fischzucht von Markus Bösiger. Die Hauptversammlung findet am Donnerstag, 22. Februar 2018 statt. Alle SVP-Mitglieder erhalten rechtzeitig eine persönliche Einladung.

Frohe Festtage!

Liebe Roggwilerinnen und Roggwiler
Das Jahr neigt sich mit grossen Schritten dem Ende entgegen. Wir möchten Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung recht herzlich bedanken. Nur dank einer breiten Abstützung in der Bevölkerung ist eine erfolgreiche bürgerliche Politik möglich. Diese breite Unterstützung benötigen wir auch im nächsten Jahr! Das 2018 wird im Kanton und in unserer Gemeinde zum grossen Wahljahr. Mit Markus Bösiger steht für die Gesamterneuerungswahlen für den Grossen Rat ein kompetenter Mann aus unserer Reihen zur Wahl. Markus Bösiger ist erfolgreicher Unternehmer und im Kanton bestens vernetzt. Auch für die Gemeinderatswahlen laufen die Vorbereitungen. Sie liebe Wählerinnen und Wähler haben es in der Hand, damit bürgerliche Werte wieder Mehrheitsfähig sind in der Dorfpolitik. Nun wünschen wir allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!


Die Kandidatinnen und Kandidaten der SVP Oberaargau

SVP-News Oktober/November

Mutationen
Unser Mitglied Martin Grütter ist neu in der Bau- und Betriebskommission. Er ersetzt den im Februar verstorbenen Richard Bossert von der FDP. Wir wünschen Martin Grütter viel Erfolg mit der neuen Herausforderung!

Turnhalle Hofstätten
Laut den jüngsten Informationen ist die Sanierung der Turnhalle Hofstätten auf Kurs. Die ersten Turnstunden in der umgebauten Turnhalle sollen demnach termingerecht stattfinden können. Die SVP Roggwil freut sich über diese positive Nachricht sehr. Trotz hohen Kosten ist die Sanierung der Turnhalle Hofstätten eine wichtige Investition in die Zukunft von unserem Dorf.

Weg frei für eine echte Reform
Die SVP nimmt die Ablehnung der Altersreform 2020 mit Erleichterung zur Kenntnis. Eine knappe Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger haben den Ausschlag gegeben und sich damit gegen einen unbezahlbaren Ausbau der Renten ausgesprochen. Vielmehr wollen sie eine langfristige Sicherung der Renten und keine Schuldenberge auf den Schultern der nächsten Generation hinterlassen. Angesichts der finanziellen Lage der AHV war vor allem der Ausbau der AHV-Rente um 70 Franken pro Monat pro Neurentner umstritten. Das Volk hat sich damit erneut gegen einen Ausbau der AHV im Giesskannenprinzip ausgesprochen. Wie bereits vor der Abstimmung immer wieder betont, setzt sich die SVP dafür ein, dass die unbestrittenen Teile der AHV-Reform wie zum Beispiel das Rentenalter 65 der Frauen, das gesamte Demographie-Prozent der Mehrwertsteuer zu Gunsten der AHV oder die 0.3% Mehrwertsteuer aus der IV-Zusatzfinanzierung unverzüglich dem Parlament vorzulegen und zur Abstimmung zu bringen sind.

Markus Bösiger in den Grossen Rat!

Am 7. September 2017 wurde Markus Bösiger anlässlich der Delegiertenversammlung der SVP Oberaargau als Kandidat für den Grossen Rat nominiert. Mit dem Roggwiler steht ein erfahrener Unternehmer und Macher aus der Region zur Wahl. Der gesamte Vorstand der SVP Roggwil gratuliert ganz herzlich zur Nomination!

3 Fragen an Markus Bösiger:

Was motiviert dich, auf der Liste der SVP für den Grossen Rat zu kandidieren?
Eigentlich habe ich das nicht unbedingt gesucht. Ich bin aber bereit auch auf dem politischen Parkett Verantwortung zu übernehmen. Als Unternehmer in verschiedenen Branchen habe ich in den letzten Jahren hautnah erlebt wie der Verwaltungswahnsinn und die Bürokratie ein beängstigtes Ausmass angenommen haben. Wenn ich es selber nicht erlebt hätte, würde ich es nicht glauben. Es ist gefährlich, wenn die grossen immer grösser werden und die kleinen immer weniger.

Wofür würdest du dich im Grossen Rat in erster Linie einsetzen?
Der gesunde Menschenverstand ist gefragt. KMU’s müssen von der Politik und der Finanzwirtschaft mehr unterstützt werden. Auch die Banken sollten wieder vermehrt die Volkswirtschaftliche Funktion übernehmen können. Zum einen sind Ihnen die Hände gebunden durch die Regulatorien der Finanzmarktaufsicht und zum anderen sind es Betriebswirtschaftliche Überlegungen. Ein grosses Problem sind heute auch die Nachfolgeregelungen und dessen Finanzierungen. Ein grosser Teil ist nicht mehr motiviert und schmeisst nächstens das Handtuch. Wie soll da die nächste Generation dazu bewogen werden weiter zu machen? Sehr viele Unternehmer haben dieses Problem.
Ich spreche da von dem grössten Arbeitgeber der Schweiz, den KMU’s.

Was wünschst du dir für die berufliche und private Zukunft?
Bei der Arbeit nicht zu viele Fehlentscheidungen treffen und Privat gesund zu bleiben.

SVP-Grillanlass

Am Freitag, 9. Juni 2017 fand der traditionelle Grillanlass der SVP Sektion Roggwil statt. In diesem Jahr besuchte uns Nationalrat Ueli Giezendanner mit seiner Frau Roberta in der Burgerhütte Bowald. Rund 50 Mitglieder und Sympathisanten konnten in einem gemütlichen und ungezwungenen Rahmen mit dem Fuhrhalter der Nation in Kontakt kommen. In seiner Rede gab Ueli Giezendanner einen Einblick in seine Arbeit als Parlamentarier und informierte uns über die vergangene Sommersession im Bundeshaus.

Grillieren mit Ueli Giezendanner

Am Freitag, 9. Juni 2017 findet der traditionelle Grillanlass der SVP Roggwil statt. Als Gast begrüssen wir in diesem Jahr Nationalrat und Transportunternehmer Ueli Giezendanner aus Rothrist. Alle SVP-Mitglieder und Sympathisanten sind recht herzlich zu diesem Anlass in der Burgerhüte Bowald eingeladen. Nutzen Sie die einmalige Möglichkeit, mit einem SVP-Urgestein in einem ungezwungen Rahmen zu diskutieren und gemütlich eine feine Wurst oder Steak zu grillieren. Der Anlass beginnt ab 18:30 Uhr mit einem Apéro, offeriert von der SVP Sektion Roggwil. Fleisch, Brot, etc. bringen die Teilnehmer bitte individuell mit. Die Getränke werden Ihnen zum Selbstkostenpreis angeboten. Auch in diesem Jahr verkehrt ab 22:15 Uhr ein Shuttlebus für die Rückreise von der Waldhütte zurück ins Dorf. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Parteimitglieder mit ihren Familien, Freunden und Sympathisanten teilnehmen und wir einen gemütlichen Abend zusammen verbringen können.

Verkehrssanierung Aarwangen


JA zu mehr Sicherheit und Lebensqualität

Durch das Nadelöhr Aarwangen zwängen sich jeden Tag 16’000 Fahrzeuge – mehr als durch den Gotthard – ein unhaltbarer Zustand für alle Betroffenen. Die Fahrzeuge, darunter ein rekordhoher Anteil an Lastwagen, drängen sich vorbei an Velofahrern, Fussgängern und Schulkindern, die jeden Tag einem grossen Risiko ausgesetzt sind. Dazu kommt noch der Zug, der dreimal die Strasse überquert. Der nötige Ausbau des öffentlichen Verkehrs ist derzeit unmöglich. Mit der Verkehrssanierung Aarwangen – Langenthal Nord wird die Sicherheit und die Lebensqualität der Anwohner in Zukunft deutlich erhöht.

JA zu einer Lösung für den ganzen Kanton Bern
Die Verkehrssanierung sichert die 20’000 Arbeitsplätze in der Region. Der Wirtschaftsmotor Oberaargau muss gegenuüber den Städten in den Nachbarkantonen konkurrenzfähig bleiben. Von einem JA profitiert der ganze Kanton Bern! Alleine die Stadt Langenthal zählt auf ihre 16’000 Einwohner 12’500 Arbeitsplätze. In der Region sind Unternehmen aus allen Sektoren angesiedelt, darunter auch zahlreiche exportorientierte Firmen mit einem renommierten Ruf weit über die Kantons- und Landesgrenzen hinaus.

JA zur durchdachten Verkehrslösung für alle
Geplant ist eine kostengünstige, einfache Kantonsstrasse, mit der Aarwangen umfahren wird. Vorgesehen sind zudem begleitenden Massnahmen am bestehenden Verkehrsnetz. Der Verbrauch an Kulturland wird dank geschickter Linienführung der Strasse minimiert. Renaturierungen sind ebenfalls Teil des Projekts. Eine vom Kanton in Auftrag gegebene Studie bestätigt dessen Umweltverträglichkeit, auch im Bereich des Smaragdgebiets. Die Gegend kann weiterhin landwirtschaftlich und als Naherholungsgebiet genutzt werden. Es gibt keine Alternative, keinen Plan B. Nur bei einem JA gibt es eine Lösung für alle.

Stimmen Sie JA am 21. Mai 2017!

Treberwurstessen in Twann

Am Freitag den 20. Januar um 17.30 Uhr 2017 machte sich eine grosse Schar vom rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit dem Gerber Car und dem Busfahrer Saladin Dieter auf den Weg nach Twann am Bielersee. Während einer kurzen Ansprache von unserem Koordinator Gerber Hans- Rudolf, welcher alle Teilnehmer herzlich begrüsste, erreichten wir nach einer kurzweiligen und sicheren Fahrt unser Ziel am Bielersee. Bei Weinbauer Tschanz Theo und seiner Frau Florida durften wir wieder mal einen schönen gemütlichen Abend verbringen, bei einer schmackhaften Treberwurst, herzhaftem Kartoffelsalat und natürlich fehlte auch der guten Tropfen Wein nicht. Es war wieder wie jedes Jahr sehr eindrücklich zu sehen, wie so eine bunte Gesellschaft diesen Abend genossen hat, ob dies nun SVP-Mittglieder, Sympathisanten, Junge und Ältere, Frauen und Männer sind. Um ca. 22 30 Uhr nahm die wohlgelaunte Gruppe die Rückreise in Angriff. Gut in Roggwil angekommen, ging der Ausklang im Restaurant Bintli mit lustigen Gesprächen weiter. An dieser Stelle nochmals einen recht herzlichen Dank an die Firma Gerber Reisen für den Luxus Reisecar, sowie auch an Dieter Saladin für die gute sichere Fahrt.

1 2 3